Wir konzentrieren unsere Aktivitäten jetzt über die
Akademie Tutorium Berlin,
unserem Netzwerk für Hochbegabte und Hochsensible

Aufmerksamkeit und Konzentration ? hinter diesen beiden Begriffen verbirgt sich eine ganze Menge:
Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit des Gehirns, seine Leistung bei der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung zu bündeln.
Dieser Prozess verläuft meistens unbewusst ? ihn bewusst zu steuern und Aufmerksamkeit auf ein Ziel zu fokussieren, nennt man Konzentration.

Die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes lässt sich durch eine ganze Reihe von Faktoren fördern und steigern ? und zwar auf ganz natürliche Weise:

  1. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind ausreichend schläft. Denn gut ausgeruht lassen sich anstrengende Tage am besten meistern.
  2. Ermöglichen Sie Ihrem Kind Erholungsphasen zum Auftanken. Es braucht Ruhephasen, in denen es einfach mal nur spielen oder träumen kann.
  3. Gestalten Sie die Freizeit so, dass Ihr Kind dort einen Ausgleich zur Schule findet. Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, seinen Bewegungsdrang nachmittags auszuleben, damit es ihm in der Schule leichter fällt, ruhig zu bleiben und zur Aufmerksamkeit zu finden.
  4. Legen Sie feste Zeiten für Fernsehen und Computerspiele fest und begrenzen Sie diese auf ein Minimum.
  5. Neue Impulse und Anreize motivieren Ihr Kind und bringen Kraft und Energie.
  6. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und genügend Bewegung, vor allem an frischer Luft.
  7. Legen Sie Wert darauf, dass Ihr Kind bei guten Lichtverhältnissen arbeitet oder auch spielt ? möglichst bei natürlichem Tageslicht.

 

Anzeichen für Stress ? Anzeichen, dass ihr Kind Ansprache benötigt

  1. Weinen
  2. Schlafstörungen, Albträume
  3. Aggression, Wut
  4. Klassenclownerie
  5. Rückzug von Klassenkameraden
  6. Mangelndes Selbstvertrauen (?das kann ich nicht?, ?das ist zu schwer?)
  7. Konzentrationsprobleme

Wir können Sie hier mit einigen Tipps zu folgenden Schwerpunkten unterstützen.

 


  • Konzentrationsmangel
    Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit lassen sich fördern

  • Praxistipps
    Konzentration ist mehr, als nur Kopfsache

  • Hilfsangebote
    Geben Sie sich und Ihrem Kind Sicherheit

  • Grundlagen der Übungen
    Gesundes Essen, viel Bewegung ? und Training für die ?grauen Zellen?

 

Gute Konzentration ist ein Lernprozess ? aber einer, den Sie aktiv fördern können: Durch ausgewogene Ernährung, die dem Kind wichtige Nährstoffe liefert. Durch Sport und Bewegung. Aber auch durch gezieltes Training für die ?grauen Zellen?.

Mit vielen kleinen Übungen und Aufgaben können Sie zusammen mit Ihrem Kind an dessen Konzentrationsfähigkeit arbeiten. Das Schöne daran: Jedes Kind wird Aufgaben finden, die ihm besonders viel Spaß machen und aus denen oft neue Hobbys oder Interessen entstehen.

Sie trainieren mit uns

  1. die visuelle Wahrnehmung
  2. die motorischen Fähigkeiten
  3. das Hören und Zuhören
  4. die Merkfähigkeit zu steigern
  5. die Kombinationsfähigkeit und das logisches Denken 

Gesundes Essen, viel Bewegung ? und Training für die ?grauen Zellen?

alt
von Uli Stein
alt
"Mathe im Advent"
★ Klasse 4-6
★ Klasse 7-9
alt
mathekalender.de
 
alt
"Physik im Advent"
Klassen 5 bis 10